Johann Sebastian Bach (1685–1750), Georg Philipp Telemann (1681–1767)

Ich lebe, mein Herze BWV 145
»So du mit deinem Munde bekennest Jesum« Kantate zum 3. Ostertag
für Soli, Chor, Trompete, Traversflöte, 2 Oboi d’amore, Streicher und Continuo

Bachs Osterkantate »Ich lebe, mein Herze« ist lediglich in Abschriften aus dem 19. Jahrhundert überliefert. Dort sind dem eigentlich fünfsätzigen Werk noch ein vierstimmiger Choralsatz »Auf, mein Herz, des Herren Tag« und der Satz »So du mit deinem Munde bekennest« für Sopran, Alt, vierstimmigen Chor, Streicher und Continuo vorangestellt. Der letzgenannte Satz stammt aus Telemanns gleichnamiger Kantate TVWV 1:1350.

Eine opulent besetzte Baßarie präsentiert das Instrumentarium der Bachschen Kantate: Trompete, Querflöte, 2 Oboi d’amore, 2 Violinen und Continuo, jedoch keine Viola. In dem Satz von Telemann sind die Streicher nur als Verstärkung des Chores eingesetzt, so daß sich keine Lücken im musikalischen Satz ergeben, wenn auch hier die Viola weggelassen wird.

Hätte Bach eine Viola vorgesehen, so hätte er ihr sicher in der besagten Arie eine eigene Stimme komponiert; wird jedoch die »erweiterte Kantate« musiziert und wirkt ohnehin eine Viola mit, sollte sie in zeitgenössischer Manier in der Arie den Continuo in 4-Fuß-Lage verdoppeln. Außerdem sollten natürlich auch die Holzbläser gemeinsam mit den Streichern am Telemannschen Chorsatz beteiligt werden.

BESTELLNUMMERAUSGABEPREIS (€)
mvmc-5481-BlHarmoniestimmen7,00
mvmc-5481-V1Einzelstimme(n) Violino 13,00
mvmc-5481-V2Einzelstimme(n) Violino 22,40
mvmc-5481-VaEinzelstimme(n) Viola2,40
mvmc-5481-BcEinzelstimme(n) Continuo4,00

mvmc

14.05.2018 09:09