Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Sinfonia in G-Dur BWV 174/1
für 2 Hörner, 3 Oboen, 3 Violinen, 3 Violen, 3 Violoncelli, Streicher und Continuo

Grundlage für den vorliegenden Orchestersatz war ein vermutlich in Bachs Köthener Zeit entstandenes Konzert für 9 Streicher und Continuo. Dieses Konzert wurde nach einer Revision 1721 als »3. Brandenburgisches Konzert« bekannt, allerdings hatte Bach mit der Widmungspartitur für den Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg auch die revidierte Fassung unwiederbringlich aus den Händen gegeben, so daß er 1729 für die Eingangssinfonia der Pfingstkantate BWV 174 »Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte« wieder auf die frühere Fassung zurückgreifen mußte.

Gegenüber dem kammermusikalisch besetzten Konzert sind in der Kantate zwei Hörner und ein Tuttichor aus Oboen und Streichern hinzugekommen.

Einzelausgabe aus: Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte BWV 174

BESTELLNUMMERAUSGABEPREIS (€)
ISMN 9790501106585Partitur14,60
ISMN 9790501106592Harmoniestimmen 2 Corni, 2 Oboi, Taille, Fagott, 3 Violini, 3 Violen, 3 Violoncelli45,00
ISMN 9790501106608Einzelstimme(n) Violino ripieno 13,00
ISMN 9790501106615Einzelstimme(n) Violino ripieno 23,00
ISMN 9790501106622Einzelstimme(n) Viola ripieno3,00
ISMN 9790501106639Einzelstimme(n) Continuo3,00
ISMN 9790501106646Einzelstimme(n) Orgel6,00

mvmc

14.05.2018 09:09